Springe zum Anfang der Seite Springe zur Hauptnavigation Springe zur Subnavigation Springe zum Hauptinhalt Springe zur rechten Spalte Springe zum Footer

Covid-19

Sehr geehrte Leondingerinnen,

sehr geehrte Leondinger!

Aufgrund der Vorgaben des Bundes und des Landes zur Eindämmung der COVID19-Erkrankungen gelten für den persönlichen Parteienverkehr neue Regelungen. Bitte beachten Sie unbedingt folgende Maßnahmen, wenn Sie zu uns in Rathaus kommen.

Das Bürgerservice im Rathaus ist für unaufschiebbare Behördenerledigungen zu folgenden Zeiten für Sie da: Montag bis Freitag von 07:30 bis 12:00 Uhr

Bitte nutzen Sie auch unsere Online Formulare auf www.leonding.at und nutzen die Möglichkeit der Verwendung der Handysignatur.

  • Es werden nur unaufschiebbare Anliegen bearbeitet. Alle anderen Angelegenheiten begründen keine Ausnahme, den eigenen Wohnbereich zu verlassen.
  • Erledigen Sie Ihre unaufschiebbaren Anliegen alleine. Nur im Ausnahmefall mit unbedingt dazu erforderlichen Personen.
  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Betreten des Rathauses gesund sind. Bei einem Anzeichen einer Erkrankung bleiben Sie bitte zu Hause!

Bitte kontaktieren Sie uns vorrangig:    

  • telefonisch unter 0732 68780
  • per E-Mail an rathausleonding.at
  • per Post: Rathaus Leonding, Stadtplatz 1, 4060 Leonding                                  

Die Stadtgemeinde Leonding und die KUVA haben alle Veranstaltungen abgesagt, das Stadtmuseum und die 44er Galerie bleiben vorerst geschlossen. Auch der Betrieb im Panorama Wellness Center, in der Bücherei-Zweigstelle Doppl sowie in den Tagesheimstätten wurde vorübergehend eingestellt. Die Leondingerinnen und Leondinger können sich aber wie gewohnt an die Stadtgemeinde wenden.

Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten von zuhause aus. Das Bürgerservice und die Fachabteilungen im Rathaus sind jedoch weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Jede/jeder von uns kann dazu beitragen, das Virus einzudämmen. Bitte beachten Sie auch weiterhin die wichtigsten Hygiene-Regeln:

  • Halten Sie mindestens einen bis zwei Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz – auch dort, wo er nicht verpflichtend ist.
  • Reinigen Sie Ihre Hände oft und gründlich.
  • Geben Sie anderen Personen nicht die Hand.
  • Husten und niesen Sie nicht in Ihre Hände, sondern in Ihre Ellenbeuge.
  • Beachten Sie Ihren Gesundheitszustand. Bleiben Sie im Zweifel zu Hause.
  • Rufen Sie die Telefon-Hotline 1450 oder Ihren Hausarzt an, wenn Sie Fragen zum Corona-Virus haben oder befürchten, sich damit infiziert zu haben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Bleiben Sie gesund!

Information des OÖ. Landesabfallverbandes

Coronavirus - Aktuelle Maßnahmen 

Hier finden Sie Leondinger Betriebe, die einen Abhol- bzw. Lieferservice anbieten.

Aktuelle Zahlen

Stand 18.01.21, 09:00 Uhr:

Positiv geteste Personen in Oberösterreich:1.983
Positiv geteste Personen im Bezirk Linz-Land:170
Positiv geteste Personen in Leonding:27

Weitere Zahlen finden Sie hier

Anmerkung: Die obenstehenden Zahlen werden immer dann aktualisiert, wenn sie der Stadtgemeinde vorliegen. 

Hier geht es zur Corona-Ampel. 

Freiwillige Feuerwehren

Um im Ernstfall einsatzfähig zu bleiben, beschränken die FF Leonding, FF Hart und FF Rufling ihr Handeln auf den Einsatzbetrieb. Das heißt, dass aktuell keine Übungen und Ausbildungen oder gesellschaftliche Aktivitäten stattfinden. Die Feuerwehren sowie auch das Rote Kreuz Leonding werden für den Einsatzfall von der Stadtgemeinde mit FFP3 Masken ausgestattet.


Weitere Informationen

Der Krisenstab der Stadt tagt in regelmäßigen Abständen und diskutiert punktgenau, welche Maßnahmen gesetzt werden müssen, um die kritische Infrastruktur aufrechtzuerhalten. Beruhigend ist, dass derzeit ziemlich genau bekannt ist, wo die positiven Fälle herkommen und somit zielgerichtet gehandelt werden kann.

Die Covid-19 Pandemie wird uns noch länger begleiten. Deshalb ist es umso wichtiger, die Hygiene-Maßnahmen zu beachten: Abstand halten, Hände regelmäßig reinigen, nicht in Hände niesen und husten, keine Hände schütteln.

Fühlen Sie sich krank?
Unwohlsein, Müdigkeit, Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit oder plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmacksinns können unter anderem Zeichen einer Infektion mit dem Corona-Virus sein. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte die Telefonnummer 1450, dort erhalten Sie alle Informationen über die weitere Vorgehensweise.

Für nähere Informationen steht Ihnen die zuständige Gesundheitsbehörde zur Verfügung!
Bezirkshauptmannschaft Linz-Land (Gesundheitsbehörde)

Wir wünschen den betroffenen Personen alles Gute und eine zügige Genesung! 
 

Bleiben Sie gesund! 

Neuer Alltag. Passen wir weiter aufeinander auf!

Der Krisenstab unserer Stadt verfolgt und bewertet die Lage sehr genau und trifft notwendige Entscheidungen. Seitens der Stadt wurde eine Vielzahl an vorkehrenden Maßnahmen getroffen. Dazu gehören etwa die Reduzierung der Badegäste im Freibad auf 350 Personen, die Absage des Stadtfestes im September sowie der ersten Klangplatzkonzerte im Juli. 

Ja, auch wir vermissen es, einfach zusammenkommen zu können und miteinander zu feiern. Aber Sicherheit und Gesundheit gehen vor. Deshalb ist auch weiteren Vorsicht geboten!

Bitte beachten Sie weiterhin die wichtigsten Regeln, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen:

  • Halten Sie mindestens einen bis zwei Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Tragen Sie einen Mund und Nasenschutz – auch dort, wo er nicht verpflichtend ist.
  • Reinigen Sie Ihre Hände oft und gründlich.
  • Geben Sie anderen Personen nicht die Hand.
  • Husten und niesen Sie nicht in Ihre Hände, sondern in Ihre Ellenbeuge.
  • Bleiben Sie zuhause, wenn Sie sich krank fühlen.
  • Rufen Sie die Telefonhotline 1450 oder Ihren Hausarzt an, wenn Sie Fragen zum Corona-Virus haben oder befürchten, sich damit infiziert zu haben.

Das Corona-Virus wird nicht von heute auf morgen verschwinden. Umso wichtiger ist es, unser Verhalten so anzupassen, dass wir niemanden in unserem Umfeld unnötig gefährden. Passen wir weiterhin gut aufeinander auf. Und zwar so, wie das in unserer schönen Stadt üblich ist: GEMEINSAM.

Coronavirus - Aktuelle Maßnahmen 

Wo können Sie sich testen lassen?

COVID-19 Testmöglichkeiten in Österreich

Das Land Oberösterreich bietet von 20. Dezember bis 21. Jänner 2021 kostenlose Antigen-Schnelltests an. Schützen Sie sich und Ihre Familie und lassen Sie sich testen. Nähere Informationen finden Sie unter: Land Oberösterreich - Kostenloser Corona-Schnelltest

Ihre Fragen während der Coronakrise: Von Homeoffice bis Kurzarbeit

Corona hat uns wieder fest im Griff. Der neuerliche Lockdown wirft alte und neue Fragen auf. Darum wenden sich tausende Beschäftigte an die AK-Rechtsberatung. Die meisten ihrer Anfragen drehen sich um Homeoffice, Kurzarbeit, Risikogruppen oder Kinderbetreuung. Unsere Experten/-innen im Arbeits- und Sozialrecht, im Konsumentenschutz und in der Bildungsberatung sind auch während des Lockdown für Sie da:

Kontakt