Über uns

Unter „Agentur für Standort und Wirtschaft" agiert die 100%ige Tochter der Stadtgemeinde als Ansprechpartnerin und Schnittstelle zu Unternehmen, Interessensvertretungen, dem Regionalmanagement, der Business Upper Austria, der Wirtschaftskammer OÖ, der Stadtregion Leonding und weiteren Stakeholdern. Von standortsuchenden Unternehmen bis hin zur Unterstützung von Standorterweiterungen bereits bestehender Betriebe und der Bereitstellung von Standortanalysen reicht das Spektrum dieses Aufgabenfeldes.
Besondere Schwerpunkte sind die Stadt- und Quartiersentwicklungen und die allgemeine Förderung des Wirtschaftsstandortes Leonding. Als Instrumente stehen EU-, Bundes- und Landesförderungen sowie umfassende Grundlagendaten bis hin zu individuellen Beratungen zur Verfügung.

Unsere Hauptaufgabe: Den hochwertigen und zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort Leonding stärken!

Als Wirtschaftsraum ist die Stadtgemeinde Leonding im oberösterreichischen Kontext sehr bedeutend. Leonding ist als Standort für hoch innovative, wissensorientierte und technologieintensive Branchen attraktiv. Einige Top-250-Unternehmen oder wichtige Start-Ups haben hier ihren Sitz. Langfristig soll die Stadtgemeinde Leonding sich zu einem Standort für zukunftsfähige, flächenintensive und wenig Verkehr induzierende Brachen entwickeln.

Im Aufgabenbereich Wirtschaft unterstützt die Agentur für Standort und Wirtschaft Unternehmerinnen und Unternehmer bei Betriebsgründungen und betrieblichen Veränderungen (Erweiterungen) am Standort. Einen zentralen Aufgabenbereich stellt die sogenannte „Stadtentwicklung“ zur Stärkung des Wirtschaftsraumes Leonding dar. Hierbei geht es darum, der ansässigen Wirtschaft gute standortökonomische Rahmenbedingungen bereitzustellen und ihr zentraler Ansprechpartner zu sein.

Damit beschreibt dieser Aufgabenbereich strukturschaffende Themen wie z. B.

  • Aktualisierung der städtischen Flächenbilanz für Betriebsstandorte,
  • Identifizierung untergenutzter Betriebsstandorte bzw. Standorten mit erhöhter Leerstandswahrscheinlichkeit
  • Erhebung monofunktional genutzter Flächen und Mehrfachnutzungskonzepte entwickeln
  • Qualitätsstandards für die Entwicklung von Betriebsstandorten
  • Erstellung von spezifischen Standortentwicklungskonzepten
  • Einbindung der OÖ. Wirtschaftsagentur (Business Upper Austria) bei der betrieblichen Standortentwicklung
  • Standortökonomische Themen wie die bestmögliche Vernetzung regionaler Wertschöpfungsketten
  • Schnittstellenfunktion zwischen Politik, Verwaltung und Wirtschaft.

 

Veranstaltungen

Kontakt